Soziale Robotik und AI
für soziale Bereiche

navel outline - social robot

navel -
eine soziale Roboterfigur für die Pflege

Gute Pflege ist eine Herausforderung – für professionell und privat Pflegende – und für eine alternde Gesellschaft. Unsere soziale Roboterfigur navel entlastet Pflegekräfte und steigert das Wohlbefinden Pflegebedürftiger.

Auch Alleinstehenden kann sie  Gesellschaft leisten und die Sicherheit im Notfall erhöhen. Durch unsere sympathische Roboterfigur bekommen auch nicht technikaffine Bevölkerungs- und Berufsgruppen Zugang zu den Schlüsseltechnologien AI und Robotics.

Was macht navel?

Die hüfthohe Figur navel ist komplett autonom, bewegt sich frei im Raum, sucht aktiv den Kontakt zu Menschen und animiert zur Interaktion. Über Mimik- und Stimmanalyse erkennt sie die Emotion des Gegenübers und reagiert empathisch.

Per Sprache begrüßt die Roboterfigur ihr Gegenüber mit Namen, fragt nach dem Wohlbefinden, gibt Informationen zum Mittagessen, erinnert an Termine oder bietet bei Langeweile auch sprachbasierte Spiele an.

Die autonome Roboterfigur sorgt für eine zusätzliche emotionale und kognitive Aktivierung der Pflegebedürftigen und entlastet damit die Pflegekräfte. Im Notfall kann sie auch Hilfe rufen und durch ihre leistungsstarke Wahrnehmungsfähigkeit bei der Dokumentation unterstützen.

Unsere Technologie

Künstliche soziale Intelligenz
durch ganzheitliche Wahrnehmung
und einen agilen Körper

Um navel sozial intelligent zu machen, nutzen wir die Möglichkeiten
leistungsstärkster Prozessoren und KI für eine ganzheitliche Wahrnehmung des Gegenübers.
Außerdem sorgen ein agiler Körper und lebendige Mimik für eine expressive Ausdruckskraft.

Wahrnehmung

Soziale Intelligenz erfordert eine umfassende und schnelle Wahrnehmung. Daher laufen diverse Machine Learning Algorithmen (Computer Vision und Sound) parallel und in Realtime auf dem Embedded System – einem NVIDIA AGX. Alle persönlichen Daten bleiben daher auf dem Roboter und wandern nicht in die Cloud.

Kognition

Soziale Intelligenz erfordert ein Verständnis von Nutzern, Emotionen, Bedürfnissen und der Umwelt. Entsprechende Modellierungen werden dank der Wahrnehmung mit Realtime-Daten versorgt. Auf dieser Basis führen Handlungs- und Dialogstrategien zu schnellem, autonomem und smartem Verhalten.

Aktion

Soziale Intelligenz erfordert eine agile Verkörperung. Ein lautlos beweglicher Kopf, eine lebendige Mimik mit Displays und speziellen 3D-Augenlinsen erlauben nonverbale Kommunikation und einen echten Blickkontakt. Die Sprach-Engine erzeugt eine angenehme emotionale Stimme und die Fortbewegung ist schnell und fließend.

 

Design

Soziale Intelligenz erfordert ein sympathisches Design. Das ikonenhafte Design erzeugt Vertrauen, Wiedererkennung und Interesse. Durch die lebendige Mimik ist der Zustand der Roboterfigur leicht und intuitiv lesbar. Neue Materialien ermöglichen eine nichttechnische Erscheinung und Haptik. Die Roboterfigur bietet eine einzigartige User Experience.

Unsere Roadmap

Im Mai 2017 wurde navel robotics gegründet. Am Anfang stand die Entwicklung von  Konzeptansätzen und Machbarkeitsstudien   sowie das Gewinnen von Forschungs- und Entwicklungspartnern, um sich als Forschungsverbund mit dieser Vision beim BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) für eine Förderung zu bewerben.

Seit August 2018 läuft das 3-Jahres-Forschungsprojekt VIVA, welches unter zahlreichen Einreichungen vom BMBF zur Förderung ausgewählt wurde.

2020 wurde ein funktionstüchtiger Prototyp erstellt. Über Wizard-of-Oz Tests fanden erste Untersuchungen mit Probanden in Pflegeheimen und Kinderkliniken statt.

Aktuell streben wir eine erste Finanzierungsrunde an für die Entwicklung eines MVPs. In der Pilotphase sollen 2022 mehrere Roboterfiguren in Pflegeheimen autonom agieren und Pflegekräfte entlasten.

Nach dieser Pilotphase wird die Entwicklung des Serienprodukts gestartet. Durch neue Produktionstechniken können die Stückzahlen kontinuierlich gesteigert werden. Durch die agile Softwareentwicklung fließen nach und nach weitere Features in das Produkt ein.

Ein breiter Marketlaunch ist für 2023 geplant.

Screen1

Über uns

navel robotics ist das erste deutsche Startup im Bereich Social Robotics. Wir wollen etwas erschaffen, was es so heute noch nicht gibt. Dabei sehen wir soziale Interaktion als ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen. Wir wollen mit unserer sozialen Roboterfigur navel die Potenziale von Robotics und AI auch den sozialen Domänen zur Verfügung stellen.

Neben den technologischen Entwicklungen begeistern und interessieren uns Design und die Menschen in all ihren Facetten, mit Ihren Werten, Bedürfnissen und Emotionen.

Wir haben Spaß am Experimentieren und lieben genauso den anspruchsvollen und ernsten Diskurs mit Wissenschaft und Forschung, um die Grenzen des Machbaren zu verschieben.

Wir sind und denken interdisziplinär: Wir kombinieren Methoden aus dem Design Thinking und agiler Entwicklungsprozesse und wenden diese gleichermaßen für die Entwicklung von Hardware, Software und sozialwissenschaftlichen Konzepten an.

Management Team

Claude Toussaint

Gründer und Managing Partner

Ehemals Managing Partner der internationalen Consulting Agentur designaffairs. 20 Jahre Erfahrung im Bereich User Experience Design, Produkt Strategie und Management Beratung für globale Konzerne.

Markus Petermann

Management Board, CTO Hardware

4 Jahre Erfahrung im Bereich Physik, Software, Elektronik, Machine Learning und mehr sowohl im Umfeld von Startups als auch internationalen nonprofit Organisationen.

Philipp Schwarz

Management Board, CTO Software

4 Jahre Erfahrungen im Bereich Produkt- und Prozessentwicklung, Physik, Software Engineering und Konstruktion im Umfeld von Technologie Startups.

Berater

Prof. Dr. rer. nat. Marc Toussaint

Leiter des Machine Learning and Robotics Labs der Universität Stuttgart

Prof. Dr. Martina Mara

Head of LIT Robopsychology Lab
Johannes Kepler University Linz

Forschungs- und Entwicklungspartner

unterstützt durch

Kontakt